Grundsätzlich gilt folgende Faustregel für aktuelle Modelle:

Grundsätzlich macht die Überlegung Sinn, sich eine Maschine zuzulegen, deren Format weit verbreitet ist.

Andererseits können Sie mit spezieller Software Stickdateien von einem in ein anderes Format umwandeln. Software, die das kann, ist manchmal

  1. kostenpflichtig (Embird), aber auch (mit geringerem Funktionsumfang)
  2. kostenlos erhältlich (Pulse Ambassador, Stitch Era Universal)).

Eine Ausnahme dabei bildet das art-Format von Bernina, das nur mit Software von Bernina erzeugt werden kann. Alle aktuellen Maschinen von Bernina aber können außer art noch mindestens ein weiteres Format (meist exp) lesen. Bei den älteren Modellen sieht das anders aus! Mehr Informationen zum Thema

Was bedeutet das nun alles für Ihre Entscheidung?

Mit den gängigen Formaten (pes, jef, vip, hus) können Sie eigentlich nichts falsch machen. Dateien im Format .art, exp, vp3, jef+ und xxx sind u.U. nicht überall erhältlich.

Schauen Sie doch einfach mal im Internet bei Ihrem Lieblings-Stickdatei-Shop vorbei und stellen Sie fest, welche Formate Sie dort bekommen!