Platz 1: W6 N 1615 Nutzstich-Nähmaschine im Testbericht

W6 N 1615 Die N 1615 aus dem Hause W6 verfügt über 15 Nähprogramme, dazu gehören beispielsweise Gerad- und Zickzackstich, elastischer Blindstich sowie Dessousstich. Zudem kann durch die integrierte 4-Schritt-Knopflochautomatik ein einfaches Knopflochnähen in unterschiedlichen Größen erfolgen, was das Modell im Nähmaschinen Test zum Testsieg verhilft.

Bei der Verarbeitung dickerer Stoffe hilft der 2-stufige Lüfterhebel dabei, ein Verheddern oder Stocken zu vermeiden. Neben der stufenlosen Stichlängenverstellung (bis 4 mm), verfügt die N 1615 über einen Overlockstich, ein Feature, das gewöhnlich nur höherpreisigen Modellen vorbehalten ist. Daneben verfügt die Maschine über eine Schnelleinfädelung mit Abbildungen auf der Seite.

Der integrierte Freiarm-Anschiebetisch ist abnehmbar. Des Weiteren verfügt die Maschine über eine 10-jährige Garantie und ein umfassendes Zubehörsortiment.

Vorteile

  • Bestens geeignet für Einsteiger
  • Sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
  • Ordentliche Ausstattung
  • Einfache Bedienung
  • Hoher Funktionsumfang in dieser Preisklasse

Nachteile

  • Kein Unterfaden-Sichtfenster

Platz 2: Singer Mercury 8280

Singer Mercury 8280 Naehmaschinen TestDie Singer Mercury 8280 verfügt über zahlreiche Programme und Sticharten und ist auf eine Bedienung durch Näh-Anfänger auslegt. Durch Zusatzfunktionen wie dem schlanken Freiarm und der variablen Stichlänge ist ein ordentlicher Funktionsumfang gegeben. Neben Gerad-, Zickzack- und Muschelkantenstich können auch elastische Blindstiche sowie ein Dekostich angewendet werden (zum Vergleich empfiehlt sich der Nähmaschinen Test)

Funktionen wie eine Rückwärtsnähtaste, ein Fadenabschneider sowie ein CB-Greifersystem bringt die Mercury 8280 ebenfalls mit. Daneben werden diverse Nähfüße, Schraubendreher, Pinsel, Öl, Nadeln, Kantenlineal, Garnrollenhalter und Unterfadenspulen mitgeliefert.

Vorteile

  • Sinnvoll ausgestattet
  • Preisgünstiges Einsteigermodell
  • Angemessener Funktionsumfang
  • Einfache Handhabung

Nachteile

  • für Profis eher ungeeignet

Platz 3: W6 N 1235/61 Nutzstich-Nähmaschine

W6 N 1235-61 Nutzstich-NähmaschineAusgestattet ist die N1235/61 aus der Wertarbeit-Serie mit 23 Nähprogrammen. Neben den klassischen Gerad-, und Zickzackstichen sind auch Rauten-, Überwendlings, Feder- und Overlockstich vorhanden. Der Hersteller W6 verspricht optimale Nähergebnisse durch perfekte Nahtbilder. Diese werden durch Features wie beispielsweise dem integrierten Nadeleinfädler, einem Spuler zum Aufspulen des Unterfaden sowie der Rückwärts-Schnelltaste unterstützt. Dank des Overlockstichs lässt sich in einem Arbeitsgang Ketteln und Nähen.

Eine Stichplatte mit eingefrästen Abstandslinien sorgt für präzises Arbeiten und mithilfe des zweistufigen Lüfterhebels funktioniert dies auch mit dicken Stoffen.

Nähfüße lassen sich bei der W6 N1235/61 unkompliziert austauschen, dafür sorgt der mitgelieferte Ansteck-Nähfußhalter.

Abschließend sind das umfangreiche Zubehörset sowie die ausführliche Betriebsanleitung zu nennen.

Vorteile

  • Großer Funktionsumfang
  • Auch für anspruchsvolle Projekte geeignet
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Hervorragendes Stichbild
  • Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Umständlicher Lampenwechsel

Platz 4: Singer 2250 Tradition

Singer 2250 TraditionDie Singer 2250 Tradition ist mit insgesamt 19 Nähprogrammen ausgestattet. Darunter finden sich 6 Nutzstiche (Gerad-, Zickzack-, Elastik-, Blind-, elast. Blind- und Muschelkantstich) sowie 3 Dekostiche zum Verzieren von Textilien und Accessoires. Um zwischen den Programmen wechseln zu können, befindet sich an der Seite der Maschine ein Drehrad mit aufgedruckten Abbildungen.

Mit der Knopflochautomatik ist das Herstellen von Knopflöchern auch für Einsteiger möglich. Dabei lassen sich sowohl Stichlänge als auch Stichbreite flexibel anpassen, um verschiedene Materialien verarbeiten zu können.

Zum Lieferumfang gehören ein Universalnähfuß, ein Reißverschlussfuß, ein Knopfannähfuß sowie alles, was für den Gebrauch und die Wartung der Singer 2250 Tradition erforderlich. Im großen Nähmaschinen Test gibt es dafür den 4. Platz.

Vorteile

  • Solide Verarbeitungsqualität
  • Einfache Bedienung
  • Reibungsloser Stofftransport
  • Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Anleitung muss aus dem Internet heruntergeladen werden

Platz 5: W6 N 1800 – Einsteiger-Nähmaschine

W6 N 1800 einsteiger naehmaschinenDie W6 N 1800 verfügt über 15 Nähprogramme und beherrscht neben den Standardstichen auch den Federstich, welcher Abketteln und Nähen in nur einem Arbeitsgang ermöglicht. Dazu kommt eine 4-Schritt-Knopflochautomatik für gleichmäßige Knopflöcher, die für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet ist.

Weitere Features sind der Spuler zum Aufspulen des Unterfadens, die Möglichkeit mit der Zwillingsnadel zu nähen sowie zwei verschiedene Nadelpositionen, um Reißverschlüsse einzunähen.

Features wie eine Schnelleinfädelung, einer Metallstichplatte mit eingefrästen Abstandslinien und einem abnehmbaren Freiarm-Anschiebetisch sind ebenfalls vorhanden. Somit lassen sich auch größere Textilien wie Rämel und Hosenbeine bearbeiten.

Zum mitgelieferten Zubehör gehören unter anderem ein Zickzack-Nähfuß, ein Reißverschluss-Fuß, ein Blindstichfuß, Ersatz-Kunststoffspulen und ein Nadelsortiment.

Vorteile

  • Sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
  • Hervorragende Garantieregelung
  • Sinnvolle Ausstattung
  • Solide Verarbeitungsqualität

Nachteile

  • lautes Betriebsgeräusch